Donnerstag, 12. Oktober 2017

Bemusterung


Gestern hatten wir unsere mit Spannung erwartete Bemusterung im Bemusterungszentrum Mobau Wirtz in Heinsberg. Nach einer Anreise von ca. 400 km waren wir froh gegen 20 Uhr endlich im Hotel Lindenhof in Erkelenz angekommen zu sein. Wir waren sehr überrascht über das 4-Sterne-Hotel obwohl wir unseren Vierbeiner dabei hatten... ein sehr komfortables Hotel mit einem sehr guten (leider recht hochpreisigen) Restaurant und wirklich nettem Personal - also alles recht unkompliziert und perfekt, um vor einem anstrengenden Tag angenehm zu übernachten. Hier ein paar Bilder vom Hotelzimmer:






http://www.erkelenz-hotel.de/home/










Nun zur eigentlichen Bemusterung:
Um 8.30 Uhr hatten wir Termin (vom Hotel ins Bemusterungszentrum sind es ca. 25 Minuten). Frau F., unsre Beraterin für diesen Tag begrüßte uns freundlich und bat uns zuerst an Ihren Schreibtisch um Grundrisse und Ausstattungspakete mit uns abzustimmen - also ob alle vorliegenden Unterlagen aktuell sind und unserem Vertrag entsprechen. Diese Angaben waren alle richtig. Leider war uns zu Beginn des Gespräches schon bewusst, dass wir ein Problem mit der Dusche bekommen würden, aber dazu später!



Als erstes durften wir die Sanitärobjekte aussuchen. Wir haben uns für die freistehende Badewanne entschieden, welche schon in unserem Hauspreis einberechnet war und somit bei uns keine Mehrkosten verursachte - normalerweise wären das ungefähr 800 Euro Aufpreis, bei uns aber 0 Euro :)





Der nächste Posten war die Dusche. Da wir hier eigentlich eine "Walk-In"-Dusche wollten, dies aber nach langen Diskussionen aus Platzmangel in den gewünschten Maßen nicht möglich war, haben wir uns für eine Glasschiebetür und ein Glaselement für die Seite entschieden. Die restlichen Seiten werden bauseits als Mauer erstellt. Inkl. Wedi-Element, Unterkonstruktion, Regenduschkopf (siehe Bilder unten) kostete uns der Spaß mal eben ca. 2.430 Euro !!! Sehr ärgerlich, aber uns blieb zunächst keine andere Wahl.




Danach hatten wir die Möglichkeit Accessoires für die Bäder auszuwählen, da wir diese aber selbst kaufen möchten und uns die Auswahl so gar nicht gefiel, wurden diese ausgemustert und wir bekamen ca. 400 Euro gutgeschrieben! (siehe unten - die sind wirklich alles andere als schön :) )



Dann ging es zu den Toiletten. Im Standard gibt es hier wenig Schöne WC's, weshalb wir uns für 2 der folgenden entschieden haben (für Hauptbad und Gäste-WC). Kostenpunkt jeweils ca. 240 Euro, gesamt also wieder ein dickes Minus von 480 Euro verbucht - aber dafür vollkommen zufrieden!


Dazu dann gleich die passende Drückerarmatur im Standard (also für 0 Euro)



Weiter ging es zu den Waschbecken und Waschtischen... diese möchten wir bei einem großen schwedischen Möbelhaus lieber selbst zusammenstellen, deshalb ausgemustert mit einer Gutschrift von ca. 570 Euro für Waschtisch im Hauptbad und Waschbecken im Gäste-WC.

Nachdem die Beraterin den ersten Stapel für die Sanitäranlagen in die Kalkulationsabteilung gab, durften wir ca. 30 Minuten Bodenbeläge für die Bäder aussuchen. Die mit einem grünen oder blauen Punkt sind im Standard enthalten, der Rest kostet Aufpreis, den die Beraterin zwar vorab schätzen kann, aber erst nach der Kalkulation feststeht - also Pokern angesagt :)

Also haben wir für den Bad- und WC-Boden eine matte, dunkle Fliese 30x60 cm im Standard ohne Mehrkosten gewählt und für die Wände eine weiße, glänzende 30x60 Fliese für ca. 4 Euro Aufpreis pro qm - in den Bädern haben wir jedoch für die Wandfliesen gleichzeitig eine Gutschrift bekommen, weil wir nicht wie von Allkauf gerechnet 150cm, sondern nur 120cm hoch fliesen werden (außer in der Dusche natürlich) - also konnten wir den geringen Aufpreis verkraften. Übrigens die gleiche Wandfliese in dem Maßen 25x40 wäre im Standard enthalten gewesen, aber wir wollten an Wand und Boden sie gleichen Maße haben). Hier die Bilder zu den Fliesen in den Nassräumen:





 

Im dem Zug entschieden wir uns gleich die selbe Fliese für den HWR und die Diele zu nehmen, nur in einigen Tönen heller - aber trotzdem im Standard:



Wir haben uns schon im Vorfeld dazu entschieden unsere Wände mit Rollputz zu streichen, weshalb wir uns gleich dazu entschieden haben die (herkömmliche) Raufasertapete auszumustern - allerdings entfällt auch Zubehör hierfür - für uns aber unwichtig... also eine Gutschrift von ca. 800 Euro erhalten.



Für die Küche mussten wir leider in ein anderes Fliesenregal wechseln - natürlich zu den hochpreisigen Fliesen... was sonst :) :) :) Eine Beton-Optik-Fliese in 60x60 musste her und auch diese haben wir entgegen unserer Erwartungen gefunden. Für einen Aufpreis von ca. 34 Euro haben wir diese gefunden (sieht bei der Beleuchtung leicht bräunlich aus, ist sie aber nicht):




Danach wurde wieder gerechnet und wir versuchten uns am Laminat. Da wir uns entschlossen haben, im Wohn- und Essbereich, in allen Schlafräumen im OG und im Flur oben Laminat zu verlegen waren es am Ende ca. 100m2, die wir bemustern sollten. Die Entscheidung fiel auf einen Eiche Vintage Boden, der optisch fast echten Dielen ähnelte - leider auch mit Aufpreis von im Schnitt fast 8 Euro. Der Preis lohnt sich aber unserer Meinung nach :)



Bei den Innentüren gibt es unserer Meinung nach eine große Auswahl. Wir haben uns für die im Standard enthaltene weiße Tür mit der geraden Drückergarnitur entschieden und für Bad und Gäste-WC haben wir Schlösser für gesamt 35 Euro aufgemustert. Für die Küchentüre und unsere Flügeltüre ins Wohnzimmer nahmen wir Milchglastüren mit zarten Klarglasstreifen und der gleichen Drückergarnitur. Kostenpunkt für die Glastüren etwa 610 Euro (hier waren wir über die Kosten positiv überrascht). Von der Doppeltüre haben wir leider keine Bilder, da aus dem Katalog bestellt... die andere Türe sieht in etwa so aus nur mit einer weißen, zu den restlichen Türen passenden Zarge:





Anschließend kamen wir zu den Fensterbänken. Ganz schnell waren die weißen Standard-Fensterbänke ausgesucht, denn wir waren nicht bereit einen Aufpreis von über 20 Euro für eine Fensterbank zu bezahlen!


Dann konnten wir uns einen Teil unseres Hauses von Außen zusammenbauen, die Dachziegel nahmen wir in graphit, die Fassade in Standard weiß, die Fenster hatten wir im Vorfeld schon in anthrazit gewählt (im Hausvertrag enthalten, deshalb jetzt kein Aufpreis) und die Außenfensterbänke in (ähnlichem) anthrazit - das alles sieht dann ohne Mehrkosten so aus:



Die Haustüren waren direkt nebenan ausgestellt - also waren die jetzt an der Reihe. Schnell war eine kostenneutrale Haustüre gefunden: das rechte Model (K18) in der linken Farbe (wieder anthrazit).



Um die Ecke sind Lüftungsabdeckungen und Elektropakete ausgestellt - hier entschieden wir uns für die im Standard wählbaren Produkte (bei den Abdeckungen das Runde und bei den Schaltern die AS500 in weiß).






Dazu dann noch ein schöner Außengriff für 20 Euro:


Dann war es nur noch die Treppe die fehlte... dank unseres Colorline-Gutscheines konnten wir sie Treppe in der dunklen Farbe graphit ohne Mehrpreis auswählen inkl. Edelstahl-Stäben!




Hier noch die restlichen Bilder, die wir für Euch gemacht haben, um einen Eindruck vom Bemusterungszentrum und der gebotenen Auswahl zu bekommen - wir fanden die Auswahl durchaus ausreichend, auch wenn viele Häuslebauer das Gegenteil behaupten, aber Geschmäcker sind ja verschieden :)



Wandfliesen:


Bodenfliesen - viele im Standard:


Bodenfliesen mit höherem Aufpreis:


Sanitär (kein Standard):


Armaturen (bei uns ausgemustert - Standard ist aber wohl die Serie "Logis" von HansGrohe:


Sanitär (weitestgehend Standard, haben wir aber nicht gewählt):


Dusche (Aufpreis unbekannt):


Standard-Badewanne:



Eckbadewanne (Mehrpreis vergleichbar mit freistehender Wanne):


Waschtische mit Aufpreis:


Waschtisch mit sehr hohem Aufpreis:


Standard-Laminat:


weiterer Standard-Laminat:


restlicher Laminat (mit Aufpreis):


Beispiele Sockelleisten:


Laminat (nur die oben im Standard - der Rest mit Aufpreis):


Fliesen in Holzoptik kosten Aufpreis:


Colorline-Treppen - ohne Treppen-Gutschein Aufpreis ca. 500 Euro:



die Haustür-Griffe können in verschiedenen Längen bemustert werden - gegen Aufpreis:


Beton- und Tonziegel (Beton im Standard):


Fensterbänke mit Mehrpreis:


Drückergarnituren mit Mehrpreis (die untere kostet ca. 25 Euro, oben unbekannt):



Um 12 wurden wir in eine eineinhalbstündige Mittagspause geschickt (Zeit für uns, um etwas essen zu gehen und uns um unseren Vierbeiner zu kümmern). In dieser Zeit wurde die Kalkulation fertiggestellt. Als wir zurückkamen rechneten wir zuerst mit einem Aufpreis von ca. 4.000 Euro, da wir aus anderen Blogs schon wussten, dass die Glastüren im Einzelfall ca. 600 Euro !!pro Stück!! kosten können. Wir lagen bei einem Gesamt-Aufpreis von ca. 3.000 Euro. Unser Budget war zwar ca. die Hälfte aber wir hätten im Traum nicht gedacht, dass wir sogar beim Küchenboden und beim Laminat fündig werden - deshalb ist die Summe zwar heftig aber in Ordnung für uns in der Hinsicht, dass wir auf nichts verzichten mussten und uns kleine Träume erfüllen konnten! Zum Abschied bekamen wir noch die 30 Euro Fahrt- oder Verpflegungsgeld und das i-Pad. Alles in allem war es ein für uns sehr erfolgreicher aber auch stressiger Tag - wir waren gestern froh, wieder zu Hause zu sein, freuen uns nun aber natürlich noch viel mehr auf unser Häuschen :)


Kommentare:

  1. Welches IPad habt ihr geschenkt bekommen ?

    AntwortenLöschen
  2. Es ist das aktuelle iPad mini, sind uns aber nicht ganz sicher (kennen uns mit Apple nicht so gut aus).

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    wir bauen auch mit Allkauf und sind schon auf die Bemusterung gespannt. Hatten Sie auch aus der Bemusterung mit einem Minusbetrag rausgehen können?
    VG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      leider hat uns unsere Verkäuferin bereits am Anfang gesagt, dass wir zwar ausmustern können, aber nicht mit einer Gutschrift rauskommen dürfen. Bei anderen Bauherren wurde das anders gehandhabt - also einfach mal beim Kundenbetreuer nachfragen. Wir haben ein Plus von ca. 3000 Euro - was für uns auch völlig ok und aus unserer Sicht auch gerechtfertigt.
      LG Michelle

      Löschen