Mittwoch, 4. Oktober 2017

Warten ... auf die Kaufpreisfälligkeit, auf Baustellentermin usw ...

Auch wenn es nichts Neues gibt, wollen wir Euch auf dem Stand der Dinge halten. Aktuell freuen wir uns natürlich auf unseren Bemusterungstermin - jedoch würden wir uns eine Woche nach der technischen Prüfung auch so langsam freuen, wenn sich die Bodenplattenfirma (vermutlich Fa. Glatthaar) für unser Baustellengespräch melden würde. Lt. anderen Bauherren geschieht das spätestens innerhalb einer Woche.


Des Weiteren bräuchten wir demnächst echt mal die Kaufpreissicherstellung bzw. Abtretung unserer Bank über die bisher aktuelle Projektsumme - ohne diese Bestätigung geht unser Häuschen nicht in die Produktion! Allerdings fehlt der Bank hierzu die Kaufpreisfälligkeitsmitteilung vom Notar - diese wiederum haben wir auch nach mehrmaligem Nachfragen noch nicht erhalten. Man merkt also recht schnell: wenn es an einem Gewerk bzw. aktuell noch einer Behörde klemmt, bleibt der Rest auch auf der Strecke - wir hoffen die Rechnung vom Notar, sowie die Fälligkeit des Grundstückspreises trifft diese Woche bei uns ein, sodass es weitergehen kann!


Nachtrag:   Auf Nachfrage wartet das Notariat noch auf die Pfandhaftentlastung vom Verkäufer! Es bleibt uns zunächst also nichts anderes übrig als zu warten bis der Bauträger, welcher das Grundstück verkauft die Grundschuld gelöscht hat (so haben wir es verstanden)...


Wir verbringen also die Zeit mit Warten und Rechnungen bezahlen - zum Beispiel haben wir am Freitag eine Rechnung vom Bauamt über die Eingangsbestätigung erhalten - ganze 56 Euro allein für die Bestätigung! Wir melden uns wieder :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen